Philipp Reiss' Blog

phil's recent photo projects

Archive for Oktober 2010

Reportage #1

leave a comment »

Die erste Reportage-Hausaufgabe im Kurs Kurzeitreportage ist geschossen.

Das Thema für meine erste Reportage-Hausaufgabe heißt „Auto“. Ich habe sie ausgedruckt und werde morgen meine Kritik „entgegennehmen“. Mal sehen was Prof. Nobel dazu sagt…

Nur soviel: ich war wieder einmal im Hamburger Hafen und es war sehr ungemütlich; aber spannend. Die fertige Reportage wird später hier zu sehen sein…

Die Reihenfolge der Reportagefotos wird im Plenum besprochen. Außerdem ob die Reportage einen roten Faden, Ein- und Ausstiegsbild besitzt und ob sie in sich schlüssig ist. Man wird sehen…

 

Es war auf jeden Fall ungemütlich; die Ausrüstung hat gut mitgemacht nur habe ich die einzigen Schuhe mit durgelaufenen Sohlen angezogen… ich weiß nicht mehr wieso?!

Advertisements

Written by philippreiss

Oktober 27, 2010 at 6:45 pm

Veröffentlicht in Allgemein

Hannovers Image-Problem

leave a comment »

Hannover hat eindeutig ein Image-Problem. Zumindest unter Leuten meines Alters – warum eigentlich?

Als es klar war, dass ich von Hamburg nach Hannover ziehen würde, erntete ich meist mitleidige Blicke und Kondulenzbekundungen. Eine Meinung lautete sogar, das Beste an Hannover sei, dass es nicht so weit von Hamburg entfernt liege…

Warum hat Hannover eigentlich so ein schlechtes Image? Die Palette reicht von grau über langweilig bis hässlich. Vielleicht bin ich nun auch besonders bemüht, mir meine neue Umgebung „schön zu sehen“, aber bisher lässt sich keines der Vorurteile bestätigen.

Es gibt coole Ecken mit rotzigen Clubs und Multi-Kulti-Charakter aber auch schöne gründerzeitliche Stadtteile. Natürlich ist da auch die hässliche Innenstadt – aber man nenne mir eine deutsche Stadt, in der die innerstädtische Fußgängerzone mit H&M-Filialen und Karstadt-Kaufhäusern schön ist…

Aufregend und irgendwie geheimnisvoll kann Hannover sogar auch sein, wenn man danach sucht. Das alte brachliegende Continental-Gelände bietet einen „Großen-Spielplatz“ mit dem Reiz des Verbotenen. Leider sind bereits große Teile der Industrieanlage abgerissen – aber selbst die riesigen Freiflächen laden zum Crossgolf oder als Hundeauslaufzone ein.

Conti-DachIn den alten Gemäuern herum zu klettern ist sicher nicht ganz ungefährlich und legal, aber es macht verdammt viel Spaß.

 

Conti-DachMan kann sich gegenseitig fotografieren, oder…

 

Conti-Dach …einfach mal mit dem Hund auf dem Dach gassi gehen – aber bitte mit Leine und Gassibeutel.

 

Conti-Turm


Alex' unverschämz sonniger BalkonAlex‘ unverschämt sonniger Balkon bietet anschließend ein angemessenes Ambiente zum „Runterkommen“.

 

FalkenstraßeUnd selbst der Heimweg ist abends schön schön…

Hannover kann also meiner Meinung nach so einiges sein – aber langweilig ist es nur, wenn man es selber auch ist…

Written by philippreiss

Oktober 13, 2010 at 5:38 pm

Veröffentlicht in Allgemein

Film wechseln

leave a comment »

Das neueste Projekt erfordert lang verschütt geglaubte Fähigkeiten.

Mein neuestes Projekt ist ein „Schritt zurück“ – auf einem Flohmarkt in Hannover fiel mir diese alte Minolta in die Hände. Wie lange habe ich eignetlich keinen Film mehr eingelegt?!

Das Rokkor 1:1,7 hat natürlich auch als Kaufargument gezogen – schön hell. Wie der Belichtungsmesser funktioniert wird der erste Film zeigen. Die Resultate werde ich natürlich auch hier reinstellen. Aber erstmal: spielen mit neuem Gerät. Und wenns gar nicht taugt, sind 20€ für einen sehr dekorativen Staubfänger auch nicht viel finde ich.

 

Minolta srT101

Keine Belichtungsautomatik oder sonst ein Firlefanz. Bei jedem Schuss ein ganz neues altes Arbeiten – mit Kopf und extra Zeit zum Fokussieren. Der Blick nach dem Auslösen auf die Rückwand ist mir jedes mal peinlich, wenn da kein Display leuchtet…

 

Minolta srT101 mit Rokkor 1:1,7

Auf jeden Fall ein gewichtiges Teil: Das einzige Palstikteil ist der Daumenschutz am Filmtransporthebel.

Man darf gespannt sein auf die Resultate. Der Belichtungsmesser war, glaube ich, bis zur Hälfte des Films nicht eingeschaltet und es war alles ein Schätzen und ungefähres Daumengepeile. Dann ist aber ein zweites kleines Zeigerchen aufgetaucht und alles war klar.

Sebastian aus meinem Semester hatte die Kamera auf dem selben Flohmarkt ein paar Minuten vor mir entdeckt, wie er mir später erzählte. Er hat allerdings etwas zu lang gezögert und in der zwischenzeit habe ich sie dann erstanden – sorry, war keine böse Absicht.

Written by philippreiss

Oktober 13, 2010 at 5:07 pm

Veröffentlicht in Allgemein

Der Muffin Mann

leave a comment »

Auch Hannover hat seine kulinarischen Highlights!

#2) Der Muffin Mann. Bietet Muffins und Kuchen aus Bio-Zutaten mit extra viel Geschmack… Absolut eine Erwähnung im Fast Food Deluxe wert. Sehr zu empfehlen – gibt es scheinbar mehrfach in Hannover.

Schoko-Birne Muffin

Nicht nur der Schoko-Birne Muffin ist sehr zu empfehlen…

Written by philippreiss

Oktober 8, 2010 at 9:38 pm

Veröffentlicht in Allgemein

Sport Spaß

leave a comment »

Das neue Sport Spaß-Programmheft ist draußen. Von mir ist wieder einmal das Cover und das Interview mit Hamburger Abendblatt-Chefredakteur Claus Strunz (Seite 8 ) sowie natürlich die Bilder der „Hintergrundgeschichte“ zum Covergirl auf Seite 12/13.

Bin ganz zufrieden…

hier zur Onlineausgabe

Titel

 

...Strunz

Claus Strunz; Chefredakteur des Hamburger Abendblatts.


Strunz und Hering

Claus Strunz (l.) und Jürgen Hering von Sport Spaß im News Room des Hamburger Abendblatts.

 

Written by philippreiss

Oktober 6, 2010 at 9:28 am

Veröffentlicht in Allgemein

bbi – man küsst sich anschließend die Sauce von den Fingern!

leave a comment »

Die Burger von BERLIN BURGER INTERNATIONAL sind zumindest für Liebhaber des gehobenen Burger-Genuss‘ eine Reise wert.

Die ewige Debatte darüber, wer denn nun die Currywurst erfunden hat, ist ja langsam auch reichlich abgeschmackt. Da gibt man sich doch lieber altbewährten Leidenschaften hin, bei denen einem z.B. als Hamburger in Berlin niemand ins Essen quatscht.

Dies ist somit der Auftakt zu einer Foto-Serie, die ich schon seit geraumer Zeit mit nicht wenigen Mitstreitern betreibe aber noch nicht publik gemacht habe: die Suche nach dem (zumindest für den Moment) perfekten Fast Food. Natürlich sucht man nicht nach irgendwelchem Filialketten-Fraß, sondern nach dem kulinarisch Besonderen und Individuellen; irgendwo in einer Seitenstraße oder am Straßenrand…

# 1) Die Burgermanufaktur bbi in Berlin-Neukölln ist so ein Fund und hiermit der Auftakt. Entdeckt während meines letzten Berlinbesuchs. Unfassbar! Seit langem – wenn nicht sogar seit anbeginn aller Zeiten – der beste Burger, den ich essen durfte. Großes Lob an Betreiber und Koch für diese „in Handarbeit produzierte“ Köstlichkeit. Alles Andere ist (mir) Wurst!

Drei Salatsorten (ich glaube frischer Rucola, Spinat und Feldsalat) sowie Jalapeños und Schafskäsebrocken groß wie Kniffelwürfel sind nur einige der Extras, die diesen Barbeque-Burger wirklich besonders machen. Die schiere Größe tut ihr Übriges zum Erscheinungsbild (Auf diesen silbernen Tabletts werden anderswo Espressotassen auf Untertassen und Wasserglas daneben mit Rechnungstellerchern serviert!!!).

So zusammengequetscht sollte kein Burger enden – aber anders passt er in keine menschliche Futterluke.

 

Man küsst sich anschließend die BBQ-Sauce von den Fingern… Foto: Annika Bülling.

Der Sinn dieses Blogs ist zwar, Euch über meine aktuellen Fotoprojekte auf dem Laufenden zu halten – und ja: ich habe dieses Bild nicht gemacht – aber zum Beweis, dass es wirklich einer der besten Burger ever war/ist, braucht es in diesem Fall eben Unterstützung. Oder hat jemand schon einmal einen glücklicheren Speisenden gesehen?

Es braucht nicht viel, mich glücklich zu machen; der Laden ist winzig. Geschätzte 10qm vorm Tresen. Aber was dahinter produziert wird, reicht völlig aus; will sagen: die Atmo stimmt auch: klein aber fein!

Also: Wer das nächste Mal in Berlin ist, sollte es sich nicht entgehen lassen! Guten Appetit.

Adresse wie bereits gepostet hier auf der Website.

Written by philippreiss

Oktober 2, 2010 at 9:29 pm

Veröffentlicht in Fast Food - DeLuxe